Dienstag, 30. Juli 2013

Mein 1. Zeugnis!!!

Hallo liebe Blogger,
 

Die Dienstältesten: von u.l. Annika,
Sven, Kay, Therese, Olga
vor ein paar Wochen haben wir unsere Jahresabschlusszeugnisse bekommen. Da ich meine Ausbildung erst im April letzten Jahres begonnen habe, ist dies für mich mein erstes Zeugnis! 

Um gute Noten zu bekommen, mussten wir das ganze Jahr fit sein und auch bei zahlreichen ungeplanten Klassenarbeiten zeigen, was wir alles können... Aber es hat sich gelohnt! – mit meiner Durchschnittsnote "2,1" bin ich ganz zufrieden und sogar ein bisschen stolz.=) Gute 2/3 der Ausbildungszeit sind nun schon vorbei und ich bin sehr gespannt, was die nächsten 12 Monate mit sich bringen...

Wir (Annika, Therese, Kay, Sven und ich) sind jetzt die "ältesten" Azubis der Volksbank Eisenberg. Bald dürfen wir unseren neuen Azubi begrüßen (Lukas – wir warten auf Dich!) =) Natürlich ändert sich für uns im 3. Lehrjahr auch einiges! Bei der letzten Videoauswertung haben wir z.B. festgestellt, dass das unser letztes Videogespräch gewesen ist (schade ;( das hat nämlich gerade begonnen Spaß zu machen :)). Die Beratungsgespräche müssen wir im 3.Lehrjahr "live" spielen, um uns somit auf die mündliche Abschlussprüfung optimal vorzubereiten. Im Herbst haben wir ein dreiwöchiges Praktikum im Diakoniezentrum in Eisenberg und noch vier Seminare in der GenoAkademie in Baunatal stehen im unserem Ausbildungsplan zum Antritt bereit...

Also, es gibt in nächster Zeit auf jeden Fall noch viel zu berichten :)

Bis dahin wünsche ich Euch schöne Sommerferien und viele sonnige Tage!
Eure Olga

Dienstag, 23. Juli 2013

Doppelt hält besser

Hey, mein Name ist Saskia, ich bin 15 Jahre alt und schreibe nun schon das 2. Mal etwas in diesen Azubi-Blog. Ich hatte bereits im Februar diesen Jahres hier in der Volksbank Eisenberg ein Praktikum absolviert. 

Saskia hat zum zweiten Mal Bankluft geschnuppert
und Gefallen daran gefunden ;)
Da es mir sehr gut gefallen hat, habe ich mich dafür entschieden 5 Tage meiner wertvollen Ferienzeit zu "opfern" =) um gesammelte Erfahrungen zu erweitern und zu festigen! Natürlich hätte ich mein weiteres Praktikum auch in einer anderen Bank machen können, damit ich neue Kollegen und Räumlichkeiten kennen lerne und dann eventuell einen Vergleich ziehen kann... aber das wollte ich nicht! =) Hier hat es mir von Anfang an gefallen. Alle Mitarbeiter und Kollegen sind sehr freundlich und hilfsbereit und so ist mir die Voba Eisenberg in guter Erinnerung geblieben. 

Ich kann jedem nur empfehlen selbst ein Praktikum hier zu machen, gerade wenn ihr noch nicht genau wisst, was ihr später einmal werden wollt. Denn mir ging es vor meinem ersten Praktikum hier genauso. Und wie gesagt, es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mir vorstellen könnte, mich hier um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Also probiert es einfach aus und vielleicht ist es ja auch etwas für euch! ;) 

Liebe Grüße 
Eure Saskia

Donnerstag, 18. Juli 2013

Bruce Willis vs. Thomas Meyer

Hat die Karriereleiter bereits erklommen: 
Thomas Meyer, Leiter des Kreditservices
Was hat Bruce Willis mit Thomas Meyer zu tun? Und wer ist eigentlich Thomas Meyer? Das sind sicherlich die ersten Fragen, die euch in den Kopf schießen, wenn ihr den Titel meines Beitrags lest. Zu Frage eins: eigentlich nix, bis auf die Tatsache, das Herr Meyer für 2 Minuten unter die Schauspieler gegangen ist. Die Antwort auf Frage zwei lautet: Thomas Meyer ist Leiter unseres Kreditservice. Ich habe ihn näher kennen gelernt, als ich in seiner Abteilung mitgearbeitet habe. Da wusste ich noch gar nix über seine „Vergangenheit“ als Schauspieler. Diese Vergangenheit fand am 29.5.2013 in Form eines Videodrehs statt. Er ist Hauptdarsteller in unserem Karrierefilm – zu sehen unter http://www.my-volksbank.de/meine-volksbank/karriere/ausbildung.html

Ich hab mich mal mit ihm unterhalten und er hat mich echt beeindruckt: Geplant war seine Karriere bei der Volksbank eigentlich nicht. Nach dem Abi hatte er ein VWL-Studium begonnen. Das war nicht das richtige - viel zuviel Theorie, weit an der Praxis vorbei. Da war die Ausbildung zum Bankkaufmann viel interessanter. Schon nach einem Jahr hatte er seine Berufung in der Kreditabteilung gefunden – von da ab ging’s bergauf: den Arbeitsvertrag gab’s schon vor dem Abschluss. Jetzt ist er Chef vom Kreditservice. Eine tolle Karriere! Vor allem, weil er hier wohnt – er muss nicht umziehen, sieht seine Familie jeden Tag. Das könnte ich mir auch gut vorstellen… Erstmal die Ausbildung beenden, dann sehe ich weiter.

Begleitet mich doch dabei und lest immer mal unseren Blog.

Euer Kay

Ach so: Unsere drei Darsteller lächeln euch ab heute von ganz großen Plakaten aus der Landschaft an! Haltet die Augen offen und schickt mir doch mal ein Foto davon – kay.fiebiger@volksbankeisenberg.de – ich poste es dann hier auch! ;-)

Montag, 15. Juli 2013

Kein kleiner Azubi mehr!

Huhu,

das ist mein letzter Beitrag zu unserem Azubi Blog, denn auch ich habe meine
So strahlt eine frisch
gebackene Bankkauffrau :)
Ausbildung erfolgreich beendet. Es war wirklich ein harter und langer Weg, aber mit sehr viel Spaß und Selbstfindung. Die Ausbildung hat mich gestärkt. Sie hat mich dazu gemacht, was ich jetzt bin. Ich bin kein kleines, schüchternes, ruhiges Mädchen mehr, sondern eine selbstbewusste, aufgeschlossene und lebensmutige Frau. Ich bin wirklich froh, diesen Schritt getan zu haben und ich bereue keinen einzigen Tag. Die Ausbildung hat wirklich sehr viel Spaß gemacht.


Jetzt beginnt das richtige Leben. Man ist kein kleiner Azubi mehr, den man rum "schubbsen" kann ( :-) ) sondern nun ist man ein vollwertiger Mitarbeiter. Vorher hat man gedacht: "Oh Gott immer noch 3 Jahre die Schulbank drücken." Aber ruck zuck waren die Zeit vorbei und die Prüfungen standen vor der Tür. Und wenn man diese erst geschafft hat, oh man was für ein riesen Steinbrocken einem dann vom Herzen fällt. =) 

Es ist wirklich ein schönes Gefühl wieder einen Lebensabschnitt geschafft zu haben. Ich freue mich jetzt schon auf die weitere Arbeit in der Volksbank Eisenberg. Ich bin froh, dass ich übernommen wurde und mein Gelerntes Wissen auch hier vertiefen kann. 
 
Ich wünsche euch allen viel Erfolg und Glück auf dem weiteren Lebensweg. Ich hoffe, dass wir euch einen Einblick in unsere Bank geben konnten und doch vielleicht ein Paar überzeugen konnten, eine Ausbildung bei der Volksbank Eisenberg zu beginnen.
 
Tschüß eure Christin

Dienstag, 9. Juli 2013

Wir feiern heut ein Fest!

Eines von Karstens Kunstwerken
Dekovasen made by Karsten
Am 21. Juni war es wieder so weit! Unsere Generalversammlung stand vor der Tür. Zu der Veranstaltung laden wir immer all unsere "Genossen" ein, also diejenigen, die Anteile an unserer Bank erworben haben. Für eine solch umfangreiche Feier ( es waren geschätzt 700 Leute geladen - Wahnsinn!) gab es natürlich im Vorfeld jede Menge Vorbereitung zu treffen. 

So durfte ich, wie auch im vorigen Jahr schon, beim Aufbau und kreativen Dekorieren unterstützen, um den Abend auch für´s Auge ansprechend zu gestalten. Es wurden Plakate aufgehängt, Luftballons befestigt und zahlreiche andere Deko-Artikel verteilt. Alles in allem konnte sich das Ergebnis durchaus sehen lassen! Unseren Gästen hat es auch gefallen :-) 

Der genossenschaftliche Gedanke stand neben Speis & Trank jedoch im Vordergrund. So wurde von unsrem Chef in einem Vortrag die Situation der Bank offengelegt, damit unsere Teilhaber auch Einblick in die Geschäfte ihrer Bank erhalten. An diesem Vortrag konnte ich jedoch leider nicht teilnehmen, ich war zum "Parkplatzeinweiser" ernannt worden. Ein Kollege und ich regelten so zeitgleich den anrollenden Verkehr, welcher sich immernoch auf das Rittergut in Nickelsdorf zubewegte und Parkplätze suchte. Dabei gab es zwischenzeitlich zwar ein paar Probleme, weil unsre eigentliche Parkwiese nahe der Elster plötzlich durch eine Bundeswehr-Übung belegt war, doch durch schnelle Improvisation konnte eine Wiese in Nickelsdorf als Parkplatz umfunktioniert werden. Problem gelöst, Glück gehabt ... 

Karsten unser Blumenmädchen ;)
Besonderes Engagement zeigte ich jedoch mal wieder beim Basteln: Liegt mir irgendwie=) Daher durfte ich auch dieses Jahr wieder mit werkeln! *lach*. Besonders unsere kreativen Blumenvasen waren mal wieder dezente Hingucker, allerdings auch mit einer Menge Arbeit verbunden. Da habe ich mal wieder zu schätzen gelernt, wieviel Arbeit mitunter in solch kleinen Dingen stecken kann. Meine Kolleginnen aus dem Marketing haben sich übrigens auch über mich gefreut: kommt ja nicht jeden Tag vor, dass man als Azubi mit Blumen rumspielt, besonders noch Ich! War aber keines falls schlimm fürs Ego, hat sogar Spaß gemacht, und so war ich am Ende des Tages das "Blumenmädchen" (: 
Mal seh´n, wer nächstes Jahr basteln darf, ich melde mich jetzt schonmal freiwillig!!! 

Bis bald, Karsten

P.S.: Mehr Bilder unserer Generalversammlung findet ihr hier.

Freitag, 5. Juli 2013

Mein Praktikum

Hey, hier ist Lucas Karlguth. 

Ich bin zurzeit der Praktikant der Volksbank in Eisenberg.

Man kann hier sehr vieles loben, wie zum Beispiel das Arbeitsklima. Alle sind sehr höflich und wenn eine Frage aufkommt, wird sie sofort von dem betreuenden Mitarbeiter beantwortet. Die Vielfalt der Aufgaben ist beeindruckend, ich hatte jeden Tag etwas Neues zu tun.

Ich durfte bis jetzt im Service Center, Marketing, Poststelle und an der Kasse mitarbeiten. Meine Aufgaben wurden mir immer klar und deutlich erklärt und so konnte ich sie gewissenhaft durchführen. In den Pausen konnte man sich auch super mit den Azubis unterhalten, zum Beispiel mit Sven oder Kay. 


Dieses Praktikum macht sehr viel Spaß. Ich würde euch empfehlen in der Volksbank Eisenberg eG ein Praktikum zu tätigen. Es hat keine Nachteile und man lernt die Bank besser kennen.

Bye, euer Lucas.


Mittwoch, 3. Juli 2013

Vielfältiges Kreditwesen

Hey ihr Blogger,

heute will ich mich mal wieder bei euch melden.:) Ist ja relativ lange her, dass ich euch das letzte Mal geschrieben habe.


Wie ihr ja schon wisst, hatten wir letztens unser Seminar zum Thema Wertpapierhandel. Nach 2 Wochen in Eisenberg geht es dann jetzt wieder auf nach Baunatal zum nächsten Seminar. So anstrengend wie es klingt, ist es aber nicht ;) Die Seminare sind immer eine prima Abwechslung zum Ausbildungsalltag. Außerdem ist das eine gute Ergänzung zur Theorie aus der Berufsschule und der Praxis in der Bank. Beim nächsten Seminarbesuch wird das Thema das Kreditgeschäft sein. Ich freu mich schon total auf die Inhalte, denn ich finde das Thema "Kredit" sehr interessant und auch faszinierend. 

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten Kredite zu vergeben, viele verschiedene Arten der Absicherung des Kredites und es sogar kann unterschieden werden, wie ein Darlehen zurückgezahlt werden soll. Vom einfachen Dispo, über Geschäftskredite bis hin zur Baufinanzierung... Das Kreditwesen ist vielfältig - deswegen find ich es so interessant. Bald darf ich auch endlich in die Kreditabteilung reinschnuppern... da bin ich schon ganz gespannt!


Bald kann ich euch bestimmt noch viel mehr über das Thema Kredite erzählen. 

Bis dahin wünsch ich euch ein paar schöne Wochen!
Viele Grüße
Sven